NLWKN - Seite004 - Norderney - Chronik einer Insel

Insel Norderney
53° 42' 26" N 7° 9' 22" E
Norderney - Chronik einer Insel
Das Jahr 1398
Das Jahr 1797
Das Jahr 1849
Das Jahr 1862
Das Jahr 1873
Das Jahr 1948
Das aktuelle Jahr
Flagge
Norderney - Chronik einer Insel
Logo der Chronik
Direkt zum Seiteninhalt
Insel/Stadt | Küstenschutz | 1981 | 2001 | 2005 | 2006 | 2007 | 2011 | 2012 | NLWKN | Strandaufspülungen | Sturmflutalarmplan
Seite 4
Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz
Der Beginn des seebautechnischen Inselschutzes auf den Ostriesischen Inseln - von Frank Thorenz

Auch am nordöstlichen Ende des Dünendeckwerkes hielten die Erosionen der Randdünen nach dessen Bau weiter an. Hier wurde zum Schutz der Düne zwischen 1874 und 1877 ein aus den Niederlanden übernommenes Pfahlschutzwerk von 500 m Länge als ein vor der eigentlichen Randdüne gelegener Wellenbrecher errichtet. Aufgebaut ist diese leichte Bauweise aus einer oben in 2 m Höhe durchbrochenen, sonst dichten Pfahlwand, die auf der Seeseite durch eine Steinböschung und auf der Landseite durch eine Steinkiste geschützt war. Die offene Pfahlreihe sollte zum einen dazu dienen, die Wellen bei Sturmfluten zu brechen und zum anderen aber auch einen Sandtransport vom Strand zur Randdüne zu ermöglichen. Die Dezemberflut von 1894 fügte dem Bauwerk schweren Schaden zu und zerstörte es auf einer Länge von 100 m völlig. Nach einer hilfsweisen Ausbesserung wurde das gesamte Pfahlschutzwerk in den Jahren 1897 bis 1899 abgerissen und durch das Norderneyer S-Profil ersetzt . Ein auf Borkum in nahezu baugleicher Forrn 1874 errichtetes Pfahlschutzwerk bewährte sich ebenfalls nicht, wurde schon 1881 zerstört und durch ein massives Dünendeckwerk ersetzt.

Damit waren auf Norderney um die Jahrhundertwende bereits 2 km massives Dunendeckwerk und 12 Buhnen erstellt. Im 20. Jahrhundert erfolgte wegen der fortschreitenden negativen Entwicklungen der Strände und Dünen eine phasenweise Erweiterung der Schutzwerke auf die heutige Ausbaulänge.

Beginn des
Baues von
Dünenschutz-
werken
Massives Deckwerk
(km)
Pfahlwerk(km)
Beginn
des
Buhnen-
baus
Massive Buhnen
(Anzahl)
Insel
Jahr
1900
1997
1900
1997
Jahr
1900
1997
Borkum
18742,86,5--18692135
Juist
1913-1,4 (*)--1914-7 (*)
Norderney
185724,70,5 (1)-1860 (2)1232
Baltrum
1873-1,71,80,218731414
Spiekeroog
18741,61,90,8-18731212
Wangerooge
18743,15,7--1874 (3)1423
Summe
-9,521,93,10,2-73123
*) = versandet
1) = 1897 - 99 in S-Profil umgebaut
2) = Zwei Buschbuhnen, die 1846 errichtet wurden, sind 1848 wieder zerstört worden.
3) = 10 Buschbuhnen, die zwischen 1818 und 1834 gebaut wurden, sind 1850 aufgegeben worden.
Chronik der Insel - Küstenschutz NLWKN
Zurück zum Seiteninhalt
counter.de