Die Insel Norderney

Norderney Flagge der Insel
53° 42' 26" N 7° 8' 49
Chronik einer Insel

 

Das Jahr 1398Das Jahr 1797Das Jahr 1849Das Jahr 1862Das Jahr 1873Das Jahr 1948Das aktuelle Jahr

Insel/Stadt | Bilder/Prospekte | Daten/Fakten | Kunst/Kultur

zurück Übersicht weiterZum Seitenende

KlickBetriebe/Einrichtungen | NBZ 150 Jahre | Seite 22
30.06.2018 - 150 Jahre Norderneyer Badezeitung

Das zweite Standbein: Veranstaltungskalender Badekurier

Der seit 1949 erscheinende Badekurier Norderney nannte sich jetzt "Veranstaltungskalender Badekurier". Die jährliche Auflage wurde mit 150.000 Exemplaren beziffert. Format und Titelblatt veränderten sich im Laufe der Zeit. Gleich blieb im DIN-A-4-Format die Weihnachtsausgabe. Der Badekurier war zur wirtschaftlichen Sicherung des Unternehmes notwendig, zumal sich das allgemeine Anzeigengeschäft tendenziell verschlechterte. Erstmals beteiligte sich Norderney am renommierten Internationalen Filmfest Emden. Es wurde im Jahr 2000 als elftes Internationales Filmfest Emden-Norderney fortgeführt. Es ist weiterhin ein Publikumsfilmfest, bei dem die Zuschauer mit ihren Stimmen per Wertungskarten über die Sieger entscheiden.

Im Jahr 2000 gab es eine gute und eine schlechte Nachricht für Eltern mit Kindern: Erstmals wurde ein Kinderspielhaus als Elternangebot im Freibadgebäude angeboten. Betreut wurden die Kinder vom Verein Kükennest, der in den Räumlichkeiten nach den Unzulänglichkeiten im Haus der Begegnung endlich einen offiziell voll anerkannten und staatlich bezuschussten integrierten Kindergarten anbieten konnte.

Die letzten Zeitungsträger
Durch den Nachmittagsunterreicht an der KGS-Norderney gab es für die Badezeitung nach über 100 Jahren keine Schüler mehr, die die Zeitung traditionell zu den Lesern brachten. Hier haben sich die letzten Zeitungsträger zu einem Erinnerungsfoto aufgestellt.

Als nicht mehr ausreichend eingerichtetes Kinderkrankenhaus musste die traditionelle Kinderheilstätte Seehospiz geschlossen werden. Der großflächige Gebäudekomplex konnte als Mutter-Kind-Einrichtung fortgeführt werden.

Mit der Einweihung des neuen Bootshauses im Yachthafen bestand fortan ein zeitgemäßes Angebot für Freizeitschipper. Und im Molenbereich schaffte eine zweite Fährbettanlage mehr Flexibilität und Sicherheit für die Frisia. Mit der erstmaligen Wahl eines hauptamtlichen Bürgermeisters endete die Zweigleisigkeit in niedersächsischen Rathäusern. Nach einer Stichwahl gegen den Kandidaten Ludwig Salverius gewann mit klarer Mehrheit Klaus-Rüdiger Aldegarmann von der Wählerinitiative Norderney. Der in den Ruhestand ausscheidende Bürgermeister Remmer Harms wurde zum Ehrenbürger ernannt. Er war 37 Jahre ununterbrochen im Rat und davon 17 Jahre Inselbürgermeister.

Als neuer Geschäftsführer beim Niedersächsischen Staatsbad Norderney wurde Wilhelm Loth eingestellt, der zuvor ein kleines Bad in Nordrhein-Westfalen führte.

Im Oktober konnte der Chefarzt und Leiter des Krankenhauses, Dr. Klaus Platte, sein 25-jähriges Betriebsjubiläum feiern. Die Gesundheitspolitik hatte das Krankenhaus in ein schwieriges Fahrwasser gebracht. Zwei professionelle Beratungsfirmen waren daran gescheitert, strukturelle Verbesserungen zu schaffen. Jetzt ruhten alle Hoffnungen auf der neuen örtlichen Leitung durch Matthias Rauwolf, der zugleich Geschäftsführer der Allergie- und Hautklinik war. Die umfangreiche Berichterstattung und verschiedene Ideenansätze über dieses sich lange hinziehende Thema führte zu großen Debatten auch in der Bevölkerung. Es mehrten sich die Leserbriefe.

Dirk Kähler (links)
Dirk Kähler (links), der 2007 für ein Jahr die Redaktionsleitung mit seinem Fischpresse-Verlag übernahm, hier beim Filmfest Emden-Norderney im Kurtheater mit dem legendären Krimi-Regisseur Jürgen Roland.



Norderneyer Badezeitung PDF-Download Sitemap HilfeLogo der Chronik© 2002-2021 H.-H. BartyZum Seitenanfang