--> https://www.norderney-chronik.de/themen/insel-stadt/betriebe/feuerwehr/eberhardt/lg_1946-1980/seite_XXX.html

NorderneySeiten-Ende

53° 42' 26" N 7° 8' 49 Flagge der Insel
Chronik einer Insel
Insel Norderney

Das Jahr 1398Das Jahr 1797Das Jahr 1849Das Jahr 1862Das Jahr 1873Das Jahr 1948Das aktuelle JahrHilfe/Info

Insel/Stadt | Bilder/Prospekte | Daten/Fakten | Kunst/Kultur

Chronik der Insel | Betriebe und Einrichtungen | Insel und Küste | Insel und Stadt Historisch | Küstenschutz | Presse | Vereine

Bodenstab (Bau) | Fliegerhorst | Freiwillige Feuerwehr | Giftbude | Haus Ihnken, Damenpfad | Hotel Germania | Inselkirche | Kinderkurheim Arnsberg | Kurverwaltung | Norderneyer Badezeitung | Norderneyer Schulen | OLB | Postamt | Reederei Norden Frisia | Seehospiz | Stadtwerke | Tischlerei Stürenburg | Wilhelm-Augusta-Heim

Seite Betriebe und Einrichtungen | Freiwillige Feuerwehr | Chroniken von Obm a.d. Eberhardt | Löschgruppen: 1884-1945 | 1946-1980 | 1980-1998 | 1999-20xx | Jugendfeuerwehr 1992 - 20xx | Oldiegruppe 1992 - 20xx | Spielmannszug | Musikzug

Seite zurückInhaltnächste SeiteFenster schliessen
 
 
Seite 121

Löschgruppen 1946 - 1980

Mit "Pril" einen Brikettbrand gelöscht - 1963

Ende Juli 1963 wurde die Feuerwehr zu einem Brikettbrand in der Kohlenhandlung Eilert Visser in der Bogenstr. gerufen. Kohlenhändler Visser hatte 2 Tage vorher eine große Lieferung "Union " Briketts aus der damaligen DDR bekommen. Die Briketts wurden auf ein Förderband in den Kohlenschuppen eingebracht. Hierbei entstand, durch die Anhäufung zu einem Brikettberg, in den unteren Lagen ein Schwelbrand. Hervorgerufen durch Reibung und Druck der Lagerung, sowie einem leicht entzündbaren Bindemittel bei der Herstellung der Briketts.

Für die Feuerwehr ein sehr schwieriger Brand. Beim Löschen mit Wasser perlte das Wasser von den Briketts ab und flog den Kohleberg hinab. Auch mit Lanzen war kein Erfolg zu erzielen. Da kam man auf die Idee, Pril im Wasser zuzumischen. Es war bekannt, daß Pril das Wasser entspannt. Der Erfolg ließ nicht lange auf sich warten. Das Gemisch von Wasser und Pril, drang von oben in den Kohleberg ein. Ein neues Problem tauchte auf: Pril wurde knapp. Einige Kameraden haben sämtliche Geschäfte, die Waschmittel verkauften, aufgesucht, um die Bestände zu sichern.

Fazit: Eine neue Erfahrung wurde bei diesem Löscheinsatz gesammelt. Später brannten auch die Kohlenhalden der anderen Norderneyer Kohlenhändler, denn der Lieferant war derselbe.


Freiwillige Feuerwehr der Stadt Norderney Hilfe/Info Logo der Chronik © 2002-2023 H.-H. Barty Seitenanfang