--> https://www.norderney-chronik.de/themen/insel-stadt/betriebe/nbz/seite_003.html

NorderneySeiten-Ende

53° 42' 26" N 7° 8' 49 Flagge der Insel
Chronik einer Insel
Insel Norderney

Das Jahr 1398Das Jahr 1797Das Jahr 1849Das Jahr 1862Das Jahr 1873Das Jahr 1948Das aktuelle JahrHilfe/InfoPDF-Download

Insel/Stadt | Bilder/Prospekte | Daten/Fakten | Kunst/Kultur

Chronik der Insel | Betriebe und Einrichtungen | Insel und Küste | Insel und Stadt Historisch | Küstenschutz | Presse | Vereine

Bodenstab (Bau) | Fliegerhorst | Freiwillige Feuerwehr | Giftbude | Haus Ihnken, Damenpfad | Hotel Germania | Inselkirche | Kinderkurheim Arnsberg | Kurverwaltung | Norderneyer Badezeitung | Norderneyer Schulen | OLB | Postamt | Reederei Norden Frisia | Seehospiz | Stadtwerke | Tischlerei Stürenburg | Wilhelm-Augusta-Heim

Seite Betriebe und Einrichtungen | Norderneyer Badezeitung

Seite zurückInhaltnächste SeiteFenster schliessen
 
 
Seite 3

30.06.2018 - 150 Jahre Norderneyer Badezeitung

Die Zeitungsgründung: Von der Fremdenliste zur Saisonzeitung

Wilfried Lührs

Von Wilfried Lührs

Der Zeitungsgründer Diedrich Gerhard Soltau (1836 -1894) der am 2. Juli 1867 in Norden die Tageszeitung Ostfriesischer Kurier und ein Jahr darauf auf Norderney die Norderneyer Badezeitung herausbrachte war im Norder Familienbetrieb als Buchbinder ausgebildet worden.

Diedrich Gerhard Soltau

Die preußische Gewerbefreiheit bewirkte in der Zeit eine enorme wirtschaftliche Aufwärtsentwicklung in Norden und im aufstrebenden Kurort Norderney. Während in Norden die neuen Verleger sich gegen andere Zeitungstitel durchsetzen mussten erscheint die "Norderneyer Badezeitung und Anzeiger" als erste Zeitung auf einer Nordseeinsel.

Die Insel zählte rund 1.500 Einwohner und 2.000 Gäste. Diese wurden namentlich in der Fremdenliste der Zeitung aufgeführt. Ebenso ihr Heimatort ihr Beruf oder Stand und das Quartier mit der Straßenbezeichung.

Zum Erscheinen der Inselzeitung gab es einleitend in dem Blatt keinerlei Erklärung. Es wurde lediglich mitgeteilt dass das Erscheinen "unter Mitwirkung der Königlichen Bade-Administration" erfolge. Gedruckt wurde die Zeitung in Norden von der Buchdruckerei Diedrich Soltau.

Der deutsch-französische Krieg 1870/71 setzte der jungen Inselunternehmung ein vorübergehendes Ende. Nach zweijähriger Pause erschien die Badezeitung wieder und sie wurde sogar fortan auf der Insel im Hause Wilhelmstraße 4 gedruckt. Stellvertretender Schriftleiter war 1872 Adolf Menz der später langjähriger Redaktionsleiter des Ostfriesischen Kuriers wurde der ebenfalls im Verlag von Diedrich Gerhard Soltau in Norden erschien. Für die Schriftleitung verantwortlich war der Norder Verleger.

Die positive Entwicklung der Insel setzte sich fort. 1877 zählt Norderney bereits über 4.000 Einheimische und rund 7.000 Inselbesucher. Ein Großteil der Norderneyer lebte vom Fischfang. Noch waren die Schifffahrt und die Fischerei der Haupterwerbszweig.

Das zunehmende Gästeinteresse am gesunden Badeurlaub und die neue Niederlassungsfreiheit der preußischen Regierung führte zu einem Boom an Hotelbauten Pensionshäusern Restaurants und Geschäften. Im Jahrzehnt 1868 bis 1878 entstanden viele Hotels. Der Gastronom Schuchardt baute das Haffnersche Haus zum Hotel aus. 1873 eröffnete das Hotel "Zur Börse" (Bruns Hotel) und an der Nordseite der Insel entstanden die Bremer Häuser (Hotelzimmer und Appartements) - die wohl ersten Ferienwohnungen sowie 15 Logierhäuser mit 210 Gästezimmern.

1876 erfolgte die Gründung der Diakonissenanstalt "Marienheim" - Vorläuferin des Kinderheimwesens.

Für Norderney trat 1870 ein erster Bebauungsplan in Kraft. 1871 hatte die Insel 354 Häuser. Es begann damit zugleich die Bodenspekulation. 44 Grundstücke wechselten den Besitzer. Die Infrastruktur für die Besucher wurde ausgebaut. Für Gäste entstanden ein erstes Warmbadehaus und eine Badehalle. Der Strandkorb wurde auf Norderney eingeführt.

1874 wurde der erste Norderneyer Hafen vollendet. 1875 erfolgte die Einstellung des Fahrgastverkehrs über das Watt mit der Postkutsche.

Durch eine eiserne Landungsbrücke wurde die Ankunft der Reisenden verbessert. Dorthin wurde auch ein Fahrdamm gebaut. Es entstanden auch erste Hafenanlagen. 1871 erfolgte die Gründung der Dampfschiffs-Reederei "Norden".


Norderneyer Badezeitung Hilfe/InfoPDF-Download Logo der Chronik © 2002-2024 H.-H. Barty Seitenanfang