--> https://www.norderney-chronik.de/themen/insel-stadt/betriebe/feuerwehr/1929-fwtag/seite_012.html

NorderneySeiten-Ende

53° 42' 26" N 7° 8' 49 Flagge der Insel
Chronik einer Insel
Insel Norderney

Das Jahr 1398Das Jahr 1797Das Jahr 1849Das Jahr 1862Das Jahr 1873Das Jahr 1948Das aktuelle JahrHilfe/Info

Insel/Stadt | Bilder/Prospekte | Daten/Fakten | Kunst/Kultur

Chronik der Insel | Betriebe und Einrichtungen | Insel und Küste | Insel und Stadt Historisch | Küstenschutz | Presse | Vereine

Bodenstab (Bau) | Fliegerhorst | Freiwillige Feuerwehr | Giftbude | Haus Ihnken, Damenpfad | Hotel Germania | Inselkirche | Kinderkurheim Arnsberg | Kurverwaltung | Norderneyer Badezeitung | Norderneyer Schulen | OLB | Postamt | Reederei Norden Frisia | Seehospiz | Stadtwerke | Tischlerei Stürenburg | Wilhelm-Augusta-Heim

Seite Betriebe und Einrichtungen | Freiwillige Feuerwehr | 32. Provinz.-Fw-Tag | 75 Jahre Musikzug | 100-Jahr Chronik | 128-Jahr Chronik | Bedeutende Brände | Bombenangriffe | Fahrzeuge | Landesfw-Tag 1954 | Programm 85 Jahre | Statuten (28.12.1884) | Wehrführer | Zusammenstellungen von Obm a.d. Eberhardt

Seite zurückInhaltnächste SeiteFenster schliessen
 
 
Seite 12

32. Provinzial-Feuerwehrtag vom 8. bis 10. Juni 1929

Hauptmann Rieger, durch sein offenes und liebenwürdiges Wesen bei allen Kameraden gleich beliebt und geachtet, war stets mit vollem Eifer bestrebt, das Feuerlöschwesen vorwärts zu treiben. Hauptsächlich seiner Energie ist es zu verdanken, daß die Wehr 1925 endlich in den Besitz einer Motorspritze von 600 Liter Minutenleistung gelangte.

Wenn auch die Zeit des Ausbaues für die Wehr eine Zeit reger Arbeit war, blieben anderseitz die Erfolge nicht aus. Vor allen Dingen in der Nachkriegszeit traten der Wehr sehr viele junge Kameraden bei. Heute ist die Freiwillige Feuerwehr Norderney nach ihrer Mitgliederzahl eine der stärksten Wehren des hannoverschen Feuerwehrverbandes.

Leider wurde der Wehr auch der Hauptmann Rieger zu schnell durch ein grausames Geschick entrissen. Nachdem er noch im Juli 1927 in Uelzen den Antrag der Freiwilligen Feuerwehr Norderney, den 32. hannoverschen Provinzial-Feuerwehrverbandstag hier abzuhalten, zur Annahme verholfen hatte, zog er sich Mitte September desselben Jahres auf einer Fahrt von Helgoland nach Bremerhaven einen Unfall zu, an dessen Folgen er am 26. September 1927 im St. Josephs-Hospital in Bremerhaven verschied.

Wieder war die Wehr ohne Führer, bis sie im März 1928 fast einstimmig den bisherigen stellvertretenden Hauptmann Wilhelm Becker zum Hauptmann wählte. Im Verein mit dem bewährten Vorstand wird die Wehr in treuer Pflichterfüllung und in ernster Arbeit im Sinne des verstorbenen Kameraden Rieger wietergeführt und ausgebaut. So konnte am 24. September v. Js. eine neue 20 m-Drehleiter eingeholt werden. Zur dessen Ausbildung der Hakenleiterrotte wurde letzthin ein Steigerturm errichtet.


Freiwillige Feuerwehr der Stadt Norderney Hilfe/Info Logo der Chronik © 2002-2023 H.-H. Barty Seitenanfang