--> https://www.norderney-chronik.de/themen/insel-stadt/betriebe/feuerwehr/1929-fwtag/seite_034.html

NorderneySeiten-Ende

53° 42' 26" N 7° 8' 49 Flagge der Insel
Chronik einer Insel
Insel Norderney

Das Jahr 1398Das Jahr 1797Das Jahr 1849Das Jahr 1862Das Jahr 1873Das Jahr 1948Das aktuelle JahrHilfe/Info

Insel/Stadt | Bilder/Prospekte | Daten/Fakten | Kunst/Kultur

Chronik der Insel | Betriebe und Einrichtungen | Insel und Küste | Insel und Stadt Historisch | Küstenschutz | Presse | Vereine

Bodenstab (Bau) | Fliegerhorst | Freiwillige Feuerwehr | Giftbude | Haus Ihnken, Damenpfad | Hotel Germania | Inselkirche | Kinderkurheim Arnsberg | Kurverwaltung | Norderneyer Badezeitung | Norderneyer Schulen | OLB | Postamt | Reederei Norden Frisia | Seehospiz | Stadtwerke | Tischlerei Stürenburg | Wilhelm-Augusta-Heim

Seite Betriebe und Einrichtungen | Freiwillige Feuerwehr | 32. Provinz.-Fw-Tag | 75 Jahre Musikzug | 100-Jahr Chronik | 128-Jahr Chronik | Bedeutende Brände | Bombenangriffe | Fahrzeuge | Landesfw-Tag 1954 | Programm 85 Jahre | Statuten (28.12.1884) | Wehrführer | Zusammenstellungen von Obm a.d. Eberhardt

Seite zurückInhaltnächste SeiteFenster schliessen
 
 
Seite 34

32. Provinzial-Feuerwehrtag vom 8. bis 10. Juni 1929

Die Insulaner verarmten vollständig. 1814 wurde das Seebad wieder eröffnet. Da die Frachtschiffahrt durch den Krieg vernichtet war, zum Ankauf neuer Schiffe das Geld fehlte, so mußte jetzt auf die Fischerei zurückgegriffen werden. Diese erreichte nach und nach dieselbe Bedeutung, die früher die Frachtschiffahrt für das Wirtschaftsleben der Insel gehabt hatte.

1815 kam Norderney zum Königreich Hannover. 1819 übernahm die Hannoversche Krone das Bad; sie hat sehr viel für die Entwicklung der Seebadeanstalt getan. 1866 wurde Norderney wieder preußisch. Nach und nach wurden die Verbindungen ausgebaut. 1872 entstand die erste Dampferverbindung zwischen Norddeich und Norderney. In den Jahren 1889/1890 wurde die Küstenbahn bis Norddeich verlängert.

In den letzten Jahrzehnten des 19. Jahrhunderts setzte die Hauptentwicklungsperiode für Norderney ein. 1888 wurden 8.261, 1900 = 25.927 Kurgäste verzeichnet, 1911 waren es 47.041 geworden.

Aus dem kleinen Inseldorf Norderney war im Laufe der Zeit ein Badeort geworden, der schon lange vor Ausbruch des Weltkrieges nicht nur als das erste deutsche Seebad bezeichnet werden konnte, sondern auch in hygienischer Beziehung Weltruf genoß.


Freiwillige Feuerwehr der Stadt Norderney Hilfe/Info Logo der Chronik © 2002-2023 H.-H. Barty Seitenanfang