--> https://www.norderney-chronik.de/themen/insel-stadt/betriebe/wah/seite_019.html

NorderneySeiten-Ende

53° 42' 26" N 7° 8' 49 Flagge der Insel
Chronik einer Insel
Insel Norderney

Das Jahr 1398Das Jahr 1797Das Jahr 1849Das Jahr 1862Das Jahr 1873Das Jahr 1948Das aktuelle JahrHilfe/InfoPDF-Download

Insel/Stadt | Bilder/Prospekte | Daten/Fakten | Kunst/Kultur

Chronik der Insel | Betriebe und Einrichtungen | Insel und Küste | Insel und Stadt Historisch | Küstenschutz | Presse | Vereine

Bodenstab (Bau) | Fliegerhorst | Freiwillige Feuerwehr | Giftbude | Haus Ihnken, Damenpfad | Hotel Germania | Inselkirche | Kinderkurheim Arnsberg | Kurverwaltung | Norderneyer Badezeitung | Norderneyer Schulen | OLB | Postamt | Reederei Norden Frisia | Seehospiz | Stadtwerke | Tischlerei Stürenburg | Wilhelm-Augusta-Heim

Seite Betriebe und Einrichtungen | Wilhelm-Augusta-Heim

Seite zurückInhaltnächste SeiteFenster schliessen
 
 
Seite 19

1990 - 100 Jahre Wilhelm-Augusta-Heim

Zum ersten Mal eine Frau als Vorsitzende

Nach dem Krieg mußte zunächst einmal wieder der Lehrerinnenverein gegründet werden. Am 28.08.1948 wurde die Neugründung beschlossen, am 22.09. erhielt der Verein die Rechtsfähigkeit zurück und am 13.10.1949 das Eigentum an seinen drei Heimen. Die Zeiten hatten sich jedoch geändert, so daß der Verein Nachwuchsprobleme bekam. Die Lehrerinnen waren inzwischen Staatsbeamtinnen geworden oder aber erhielten eine Rente und waren dementsprechend finanziell abgesichert. Für sie gab es keinen Grund mehr, in den Verein einzutreten.

Es ist bemerkenswert, daß 1951 zu guter Letzt noch eine Frau in den Vorstand des Vereins gewählt wurde. Nahezu 100 Jahre lang wurde der Verein bzw. sein Vorgänger, der Unterstützungsverein, von Männern geleitet, obwohl die Mitglieder des Vereins ausschließlich Frauen waren.

Auf einer Anfang Juni abgehaltenen Hauptversammlung wurde einstimmig die Auflösung des Vereins zum 1. Juli 1955 beschlossen, da der Wilhelm-Augusta-Lehrerinnen-Verein seinen Zweck erfüllt hatte. In einem Rundschreiben an die Mitglieder des Vereins heißt es: "Die sinnvolle Weiterführung eines von Lehrerinnen jahrzehntelang betreuten Wohlfahrtswerkes sehen wir in der heute so nötigen Kinderbetreuung und haben entsprechende Abmachungen mit der Inneren Mission Braunschweig getroffen".


Wilhelm-Augusta-Heim Hilfe/InfoPDF-Download Logo der Chronik © 2002-2024 H.-H. Barty Seitenanfang