Die Insel Norderney

Norderney Flagge der Insel
53° 42' 26" N 7° 8' 49
Chronik einer Insel

 

Das Jahr 1398Das Jahr 1797Das Jahr 1849Das Jahr 1862Das Jahr 1873Das Jahr 1948Das aktuelle Jahr

Insel/Stadt | Bilder/Prospekte | Daten/Fakten | Kunst/Kultur

Zum Seitenende

Klick Insel und Küste | Trinkwasserversorgung
Gute Qualität für unser Trinkwasser

Die Qualität des Trinkwassers ergibt sich im Wesentlichen aus den Inhaltsstoffen, die das Niederschlagswasser aus der Atmosphäre und bei der Versickerung im Erdreich aufnimmt. Das Grundwasser auf Norderney enthält durch die im Boden eingelagerten Ton- und Torfschichten einen größeren Gehalt an organischen Stoffen, so genannten Huminstoffen, die zu einer leichten Gelbfärbung des Wassers führen, außerdem ist der Gehalt an Eisen- und Manganverbindungen leicht erhöht.

Gute Qualität für unser TrinkwasserUm diese Stoffe zu entfernen, wird das geförderte Grundwasser unter Zugabe von Luft in geschlossenen Filtern durch Quarzkies filtriert, nochmals in Kaskaden belüftet und entgast und anschließend in offenen Filtern wiederum durch Quarzkies gereinigt. Eine verbleibende leichte Gelbfärbung des Trinkwassers ist hygienisch unbedenklich, deren vollständige Entfernung wäre nur unter Verwendung von Chemikalien möglich. Darauf verzichtet die Wirtschaftsbetriebe Norderney GmbH ganz bewusst, um das auf natürliche Weise aufbereitete Wasser nicht mit Restmengen dieser Chemikalien zu belasten.

Der Nitratgehalt liegt mit weniger als 5 mg/l weit unter dem gültigen Grenzwert von 50 mg/l. Die auf dem Festland im Grundwasser festgestellte Belastung mit Rückständen aus Schädlings- und Pflanzenschutzmitteln sowie mit Schwermetallen liegt auf Norderney teilweise unterhalb der Nachweisgrenze - u. a. deshalb, weil hier aufgrund der fehlenden Landwirtschaft keine Düngemittel verwendet werden.

Das auf der Insel geförderte und aufbereitete Trinkwasser wird in regelmäßigen Abständen untersucht und somit wird die Einhaltung der hohen Qualitätsstandards nach der Trinkwasserverordnung gewährleistet.




Trinkwasserversorgung PDF-Download Sitemap HilfeLogo der Chronik© 2002-2020 H.-H. BartyZum Seitenanfang